BASIC & COMFORT

BASIC & COMFORT - ELEMENT Höhe 12cm

Comfort

BASIC & COMFORT bedeutet erholsamer Schlaf auf höchstem Niveau. Während die BASIC Rimellen der ersten Ebene für Unterstützung sorgen, schmiegen sich die Ellipsenrimellen des COMFORT Elements der zweiten Ebene perfekt an jede Körperrundung an. Die statisch genaue Berechnung der einzelnen Elemente zueinander ergeben einen idealen Druckausgleich auf der gesamten Liegefläche. Gemeinsam stellen sich BASIC & COMFORT auf jede Schlafposition immer wieder neu ein.

Das BASIC & COMFORT - ELEMENT ist die Kombination beider ELEMENTE und ist als solches in der Anschaffung geringfügig günstiger als die Nachrüstvariante. Die Anpassungsfähigkeit ist bei diesem ELEMENT extrem hoch, und so konnten wir feststellen, daß die individuelle Einstellbarkeit des BASIC & COMFORT ELEMENTES nur in den wenigsten Fällen auch wirklich von Nöten ist.

Wann und wie wird das BASIC & COMFORT ELEMENT eingestellt?

Wir wissen, wie eine gesunde Wirbelsäule aussieht, wie sich die Bandscheiben während des Schlafes regenerieren und wie wichtig deshalb die optimale Schlafhaltung wäre. Den besten Beweis einer verdrehten Schlafhaltung können wir in der Seitenlage feststellen. In der Bauchlage, die ungesündeste Haltung, da dadurch die Wirbelsäule durch die Anziehungskraft der Erde durchgedrückt wird, alle Organe (Herz, Lunge etc.) belastet werden und die Halswirbelsäule unweigerlich verdreht wird, braucht eine Einstellung nur in den seltensten Fällen vorgenommen werden, weil sich hier das BASIC & COMFORT - ELEMENT optimal anpasst.

Seitenlage

In der Seitenlage entstehen die meisten Verspannungen. Daher ist es wichtig, gerade hier auf eine richtige Schlafhaltung zu achten. Durch die breitere Schulter und schmale Hüften ergibt sich in der Seitenlage oft eine etwas schiefe und verdrehte Position der Wirbelsäule. In dieser Lage ist die Verwendung der Kopfkeile und die eines Kissens mit den richtigen Massen und Füllung von größter Bedeutung für die Halswirbelsäule.

Einstellung

Lassen Sie den Kunden auf dem BASIC & COMFORT-ELEMENT ohne Matratze zuerst auf dem Rücken liegen. Verwenden Sie in der Rückenlage nur Kopfkeile, eventuell Fußkeile, jedoch niemals ein Kissen - weil sonst die Halswirbelsäule einen leichten Knick nach vorne macht. Dann bitten Sie den Kunden, sich in seine gewohnte Seitenlage zu begeben, und erst jetzt benötigt man das Kissen, damit der Kopf nicht nach unten fällt. In der Seitenlage wäre es optimal, wenn die Wirbelsäule vom Becken bis zum Kopf, eine gerade horizontale Linie bildet.

Stellen Sie beim Betrachten der Wirbelsäule fest, dass diese im Schulterbereich leicht nach oben geht, so können Sie dort vom BASIC-ELEMENT 2 - 3 Rimellen entfernen. Sollten 3 Rimellen notwendig sein (sehr breite Schultern und großer Brustumfang), so entfernen Sie nicht alle hintereinander, sondern lassen jeweils eine Rimelle dazwischen, um ein Absenken in der Rücken- und Bauchlage zu vermeiden.

 

Gerade bei der Schulterabsenkung ist es sehr wichtig, dass die Absenkung über die ganze Bettbreite spürbar bleibt, weil sich der Körper während des Schlafes von links nach rechts dreht und doch mehr vom Bett ausnützt als nur die mittlere Position.

Generell zur Einstellung vom BASIC & COMFORT-ELEMENT ist zu sagen, dass sie einen sehr entscheidenden Teil am Wohl des Schlafes jedes einzelnen DORMO NOVO Kunden beiträgt. Gerade deshalb sollte man recht vorsichtig mit diesem Instrument umgehen.

Wir haben das DORMO NOVO Bettsystem so konstruiert, dass sich die Einstellung in den meisten Fällen erübrigt. Probieren auch Sie es bei Ihren Kunden erstmals mit der Grundversion, und stellen Sie nur bei wirklich dringenden Fällen ein.

Sie können davon ausgehen, dass die meisten Kunden über eine sehr schlechte Schlafunterlage verfügen. Der Körper hat sich aber trotz Schlafstörungen und schmerzvollen Verspannungen an diese gewöhnt und braucht jetzt wieder eine Umgewöhnungszeit von ca. 2 - 3 Wochen (teilweise auch länger) bis er sich am gesunden Schlaf wieder erfreuen kann. Jede neue Einstellung benötigt auch wieder eine Umge-wöhnungszeit.

In der Rückenlage - diese darf als gesündeste angenommen werden, weil sich hier die Organe und auch der Kreislauf in einer freien unbeschwerten Position befinden - wird man nur in den wenigsten Fällen eine Einstellung benötigen.

Hohlrücken / Hohlkreuz

Betroffen sind hiervon meist Frauen und in letzter Zeit laut Studien des Gesundheitsministeriums immer mehr Jugendliche. Viele Menschen mit Hohlrücken/Hohlkreuz schlafen auf einer viel zu harten Matratze und können auf dieser nur noch am Bauch schlafen. Dadurch wird der Schlaf zur Qual, die Wirbelsäule im Lendenwirbelbereich immer mehr durchgedrückt und die Halswirbelsäule verdreht.

In der Regel reicht für die Hohlkreuzunterstützung die Verdoppelung von 2 - 3 Rimellen aus. Vorteil ist nicht nur die optimale Unterstützung in der Rückenlage, sondern auch das Verhindern eines Durchhängens in der Bauchlage. Beachten Sie auch hier, dass die Einstellung über die ganze Bettbreite ihre Wirksamkeit beibehält!

Fußkeile

Auch sollten Sie in solchen Fällen an die Möglichkeit der Fußkeile denken. Durch den Einsatz der Fußkeile wird das Becken leicht nach vorne gekippt und entlastet somit die Lendenwirbel. Die Fußkeile werden genau unter der Kniekehle auf dem Einlegerahmen fixiert und ermöglichen durch ihre Form eine optimale Liegeposition sowohl in der Rücken wie auch Seitenlage.

Zahlungsarten

Kontakt

DORMO NOVO Naturbetten GmbH
Burgfried 127 - 8342 Gnas - Österreich

Tel.: +43 (0)3151 8600 - Fax: +43 (0)3151 8600-16

office@dormo-novo.at - www.dormo-novo.at

© 2015 carpemedia gbR. All Rights Reserved.